Allmendingen will gegen Ersingen Revanche für Hinrundenniederlage

Lesedauer: 3 Min

In der Fußball-Kreisliga B1 beginnt am Sonntag, 4. November, bereits die Rückrunde. Dabei kommt es in Ersingen zum Spitzenspiel, der Spitzenreiter empfängt seinen ersten Verfolger Allmendingen, der mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen kann.

SG Dettingen – SG Altheim II (Sonntag, 12.15 Uhr, Vorrunde: 3:1). - Beim 0:0 in Herbertshofen hat die Altheimer Reserve bewiesen, dass sie nicht unterschätzt werden darf. Dennoch gilt die SG Dettingen als Favorit.

SSV Ehingen-Süd II – SC Lauterach (Sonntag, 14.30 Uhr, Vorrunde: 4:1). - Die Verbandsliga-Reserve hat den direkten Anschluss an die Tabellenspitze verloren. Sie möchte am Sonntag den Sieg der Vorrunde wiederholen.

SV Herbertshofen – KSC Ehingen (Sonntag, 14.30 Uhr, Vorrunde: 2:0). - Nach dem mageren 0:0 gegen Altheim II am vergangenen Sonntag will der SV Herbertshofen diesmal wieder auftrumpfen und drei Punkte einfahren.

SG Ersingen – TSV Allmendingen (Sonntag, 14.30 Uhr, Vorrunde: 1:0). - Gleich am ersten Spieltag hat die SG Ersingen mit ihrem Sieg in Allmendingen unter Beweis gestellt, dass auch in dieser Saison mit ihr gerechnet werden muss. Mit einem weiteren Sieg gegen den direkten Konkurrenten könnte die SG ihren Vorsprung an der Tabellenspitze vergrößern.

TSG Ehingen II – SV Granheim (Sonntag, 14.30 Uhr, erstes Spiel). - Die TSG-Reserve ist gegenüber den Vorjahren stark verbessert. Mit ihren jungen Spielern rechnen sich die Gastgeber auch am Sonntag gute Chancen aus.

FC Schmiechtal – SV Niederhofen (Sonntag, 14.30 Uhr, Vorrunde: 6:0). - Mit einem Spiel weniger als die SG Ersingen – und nur drei Punkten Rückstand – rechnet sich der FC Schmiechtal noch gute Chancen auf die Meisterschaft aus. Gegen die Gäste vom Hochsträß sollen drei weitere Punkte dazukommen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen