Alb-Donau-Klinik hat neuen Chefarzt für die Frauenklinik

Lesedauer: 4 Min
Jacek Goldzinski
Jacek Goldzinski (Foto: adk)
Schwäbische Zeitung

Der Aufsichtsrat der Krankenhaus GmbH Alb-Donau-Kreis hat in seiner Sitzung am 5. November einstimmig die Wahl eines neuen Chefarztes im Alb-Donau Klinikum Ehingen beschlossen.

Neuer Chefarzt der Frauenklinik wird nach dem Ausscheiden des bisherigen Chefarztes zum Jahresende Jacek Goldzinski, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Der neue Leiter der Frauenklinik Ehingen ist 59 Jahre alt, verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter.

Ausbildung in Kattowitz

Im polnischen Rosenberg geboren, absolvierte er seine universitäre Ausbildung an der medizinischen Hochschule Kattowitz. Während seiner ersten Berufsjahre arbeitete er als diplomierter Arzt in Polen. Seit 1987 praktiziert Goldzinski bereits in Deutschland und hat sich hier den Ruf als erfahrener Mediziner erworben.

Seine Schwerpunkte liegen neben der geburtshilflichen Versorgung von Müttern in der so genannten Schlüssellochchirurgie, bei der Patienten von kleinen Narben und einer schnelleren Genesung profitieren. Zudem ist er Spezialist für die chronische Erkrankung Endometriose. Ein weiterer Spezialbereich ist die so genannte Urogynäkologie. In diesen Bereich fallen auch die Behandlung von Senkung sowie Inkontinenz.

Brustzentrum aufgebaut

Auf seine Arbeit im Brust-Zentrum Donau-Riß ist Goldzinski ebenfalls sehr gut vorbereitet. Denn an einer seiner vergangenen beruflichen Stationen baute er ein Brustzentrum mit auf. Darüber hinaus übernahm er Leitungsfunktionen in verschiedenen zertifizierten Brustzentren. Als Senior Mammaoperateur der Deutschen Krebsgesellschaft bringt er auch auf diesem für Ehingen so wichtigen Feld wichtige Erfahrungen mit.

Auch die Leitung einer Fachabteilung kennt er bereits von früheren Stationen. So ist er seit dem Jahr 2005 als Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe in Kliniken vergleichbarer Größe zu Ehingen tätig. Zuletzt leitete er als Chefarzt die Gynäkologie und Geburtshilfe das Marienkrankenhauses in Euskirchen.

Ausgezeichneter Ruf

Die Frauenklinik Ehingen ist seit 2006 Teil des zertifizierten Brust-Zentrums Donau-Riß und seit 2005 von der WHO und UNICEF Initiative als Babyfreundliches Krankenhaus ausgezeichnet. Neben steigenden Geburtenzahlen hat sich die Frauenklinik Ehingen auch bei Patientinnen mit Brustkrebserkrankungen einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet.

„Mit Herrn Goldzinski haben wir einen sehr erfahrenen Geburtshelfer und zudem einen versierten operativen Gynäkologen als Chefarzt für unser Ehinger Haus gefunden. Für das Klinikum in Ehingen ist diese Entscheidung sehr gut. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, kommentiert Wolfgang Schneider, Geschäftsführer der Krankenhaus GmbH Alb-Donau-Kreis die Wahl. Goldzinski wird seine neue Tätigkeit am Alb-Donau Klinikum Ehingen zum 1. Januar 2020 antreten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen