51 Projekte erhalten 38 000 Euro

Lesedauer: 5 Min
Die Preisübergabe hat im Haus des Landkreises stattgefunden.
Die Preisübergabe hat im Haus des Landkreises stattgefunden. (Foto: adk)
Schwäbische Zeitung

In 51 Projekte von Jugendhäusern, Jugendgruppen, Vereinen und Schulen im Alb-Donau-Kreis fließen mehr als 38000 Euro aus der Aktion „Mitmachen – Ehrensache“. Am 5. Dezember 2017 hatten 1607 Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen aus 41 Schulen im Landkreis einen Tag lang in einem Betrieb, einem Su-permarkt oder anderen Einrichtungen gearbeitet und das Geld für Jugendprojekte im Landkreis gespendet. Landesweit gesehen ist der Alb-Donau-Kreis beim Gesamterlös Spitzenreiter.

Landrat Heiner Scheffold übergab die Gutscheine im Haus des Landkreises in Ulm an die verschiedenen Projekte und Institutionen. Der Alb-Donau-Kreis beteiligte sich zum 13. Mal an der Aktion. 1100 Betriebe und Organisationen hatten Jugendlichen am 5. Dezember vergangenen Jahres einen oder mehrere eintägige Arbeitsplätze geboten. Daran beteiligte sich auch das Landratsamt Alb-Donau-Kreis selbst. Dort jobbten 14 Jugendliche einen Tag lang für einen guten Zweck.

Das Vergabegremium der Aktion, in dem Mitglieder des Kreisjugendrings, des Vereins Jugendhäuser Alb-Donau und des Landratsamtes sowie Vertreter der Jugendlichen sitzen, hatte über die Mittelvergabe entschieden.

Lob vom Landrat

Landrat Heiner Scheffold lobte die Jugendlichen für ihr Engagement: „Ich finde es toll, dass so viele junge Leute bereit sind, ihr erarbeitetes Geld anderen Projekten für Jugendliche zur Verfügung stellen.“ Scheffold wies auch auf das ausgezeichnete Aktionsergebnis hin. Zwar sei „Mitmachen – Ehrensache“ keine olympische Disziplin, sagte der Landrat. „Aber wir sind trotzdem stolz, dass zum wiederholten Mal der Alb-Donau-Kreis bei dieser landesweiten Aktion Spitzenreiter war – sowohl was die Zahl der Teilnehmer angeht, als auch die Höhe der erarbeiteten Summe“, sagte Scheffold.

Einen ersten Platz unter den 20 mitmachenden Landkreisen und Städten belegte der Alb-Donau-Kreis auch bei der Zahl der jungen Botschafterinnen und Botschafter aus den verschiedenen Schulen, die für dieses Projekt im Vorfeld in ihren Schulen geworben hatten. Insgesamt waren es 182 Mädchen und Jungen. Auch die Zahl der Arbeitgeber, die einen eintägigen Schnupper-Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt haben, war die höchste im Landesvergleich.

Heiner Scheffold dankte den Sponsoren der Aktion. „Mitmachen – Ehrensache“ wurde auch dieses Mal unterstützt durch die Sparkasse Ulm, die IHK Ulm sowie das Xinedome Ulm.

Seit 2005 haben sich im Alb-Donau-Kreis bei dieser jährlichen Ehrenamtsaktion über 13 000 Schülerinnen und Schüler beteiligt und mehr als 360 000 Euro für Jugendprojekte im Landkreis erarbeitet. Alle jungen „Mitmacherinnen und Mitmacher“ des vergangenen Jahres sind als Dankeschön am 14. April vom Landratsamt Alb-Donau-Kreis zu einem Kinobesuch ins „Xinedome“ nach Ulm eingeladen.

Begünstigte Projekte

Michel-Buck-Schule (Ehingen) Tischkicker für Mittagsbetreuung 400 Euro

Kreisjugendring-Alb-Donau e. V. (Ehingen) Ersatzbeschaffung Spielmobil 4000 Euro

Schulsozialarbeit Längenfeldschule (Ehingen) Umgestaltung des Jugendtreffs der Längenfeldschule 500 Euro

Jugendzentrum E.GO (Ehingen) Lichteranlage 750 Euro

Jugendzentrum E.GO (Ehingen) Drohne für Projektarbeiten zum Thema Film/Foto 2000 Euro

Schulsozialarbeit Magdalena-Neff-Schule (Ehingen) Spiele für Beratungssituationen 500 Euro

Herman-Gmeiner-Schule (Ehingen) Anschaffung von zwei GPS-Geräten für die Geocaching-AG 300 Euro

Jugendhaus Granheim (Ehingen) Beamer 600 Euro

Jugendhaus Weilersteußlingen Billardtisch, Tischkicker und elektronische Spielgeräte 850 Euro

Jugendhaus (Erbach) Dartscheibe, Sofaecke und Couchtisch 1000 Euro

Jahn-Kindergarten (Erbach) „Meine Heimat ist Erbach – hier fühle ich mich zuhause“ – Fotobuch 300 Euro

Schulsozialarbeit Oberlin e. V. (Erbach) Aktionswoche der Schillerschule „fairer Handel“ 250 Euro

Verein EhE e. V. (Erbach) Projekt „Sozialkompetenz spielerisch erlernen“ sowie Anschaffung Tischkicker 600 Euro

Schulsozialarbeit Munderkingen (Munderkingen) Förderung von geschlechtsspezifischen Angeboten 750 Euro

Kooperationsprojekt (Vfl, Förderschule, Jahrgänger 67/68, Stadt Munderkingen (Munderkingen) Erstellung eines Bewegungsparours 2000 Euro

KLJB Reutlingendorf (Obermarchtal) Tischkicker und Billardtisch 800 Euro

Förderverein Jugend- und Gemeindearbeit Rottenacker e. V. Projekt „Spraying“ 500 Euro

Jugendzentrum Rottenacker e. V. (Rottenacker) Getränkeautomat 1200 Euro

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen