35 Nachwuchsfußballerinnen auf Freizeitfahrt nach Tirol

Lesedauer: 2 Min
Die Teilnehmerinnen der Osterausfahrt der Regionalfördergruppe mit ihrem Betreuerteam.
Die Teilnehmerinnen der Osterausfahrt der Regionalfördergruppe mit ihrem Betreuerteam. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Eine Freizeitfahrt nach Steinach am Brenner in Tirol haben die Juniorinnen der Talentfördergruppe Donau-Riß des Württembergischen Fußballverbands (WFV) und die der Regionalfördergruppe Süd-Sigmaringen unternommen. Dabei absolvierten die Nachwuchsfußballerinnen auch drei Testspiele. 35 Mädchen der Jahrgänge 2002 bis 2007, fünf erwachsene Begleiter sowie das Trainer- und Betreuerteam mit Siegfried Hummel (Rißtissen), Rosi Fröhlich (Veringenstadt), Florian Stückle (Rißtissen) und Martina Sautter (Ersingen) traten die Reise nach Tirol an. Mit Regen wurde man empfangen, dennoch bestritten die WFV-Mädchen der Jahrgänge 2002 bis 2005 ein Spiel gegen die Jungs des SC Steinach, das mit 0:4 verloren ging. Am Folgetag spielte ein Mädchen-Team der Jahrgänge 2006 und 2007 gegen die Jungen des TSV Fulpmes, das die WFV-Juniorinnen mit 2:3 verloren. Am Tag darauf stand eine Begegnung gegen die Frauen des SV Matrei an, die in der Tiroler Liga aktiv ist – der WFV-Nachwuchs unterlag trotz einiger guter Chancen mit 0:11. Weitere Testspiele fielen wegen des schlechten Wetters aus. Stattdessen wurden Einheiten in der Halle absolviert oder Fußballtennis gespielt. Am Nachmittag wurden in Innsbruck die Skischanze, das Kaiserjägermuseum sowie die Altstadt besichtigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen