24 Jungen verlassen die Jungenrealschule

Lesedauer: 2 Min

Abschied von der Jungenrealschule Ehingen.
Abschied von der Jungenrealschule Ehingen. (Foto: SZ- Kö)

24 Jungen haben sechs Jahre lang die Franz-von-Sales-Jungenrealschule in Ehingen besucht und sind nun von Schulleiter Jürgen Wicker und ihrem Klassenlehrer Christian Hurter mit dem Zeugnis der Mittleren Reife entlassen worden.

Feste Pläne für ihre Zukunft haben sie: So will Paul Verfahrensmechaniker lernen, Marco macht eine Lehre als Industriekaufmann und Felix Abitur am Wirtschaftsgymnasium. Mit Preisen ausgezeichnet wurden Felix Hochgreve, Miklas Kohn, Richard Müller und Thomas Müller. Belobigungen erhielten Marco Ghioditti, Collin Haller und Johann Wesinger.

Die anderen erfolgreichen Absolventen sind Joshua Bocksrocker, Johannes Eftthymiadis, Tobias Feldhahn, Johann Föhr, Niklas Genzel, Albert Götz, Vinzenz Kaspar, Danny Kukic, Florian Lammer, Robin Maier, Paul Medefind, Jan Prokrivka, Jonas Psotka, Marvin Scholz, Moritz Semmler, Micha Sieben und Bastian Zeller.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen