18 Schülerinnen haben nun den Babysitterpass in der Tasche

Lesedauer: 1 Min
 Sie halten den Führerschein zum Babysitten in Händen.
Sie halten den Führerschein zum Babysitten in Händen. (Foto: Kinderschutzbund)
Schwäbische Zeitung

Der Kinderschutzbund Ehingen hat 18 neue Babysitter ausgebildet. An zwei Kurstagen wurden die Teilnehmerinnen im Alter von 13 bis 18 Jahre fit für ihren Einsatz in einer Familie gemacht. So lernten sie die Entwicklung von Kindern kennen. Verschiedene Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten wurden von den Jugendlichen selbst ausprobiert.

Auch wichtige Themen wie das Verhüten von Unfallsituationen und rechtliche Rahmenbedingungen kamen nicht zu kurz. Wickeln und Pflegen von Kleinkindern durften die Teilnehmerinnen ganz praktisch üben.

Die Kinderkrankenschwester Renate Kenntner hatte dafür eine Babypuppe mitgebracht. Am Ende des Kurses bekamen die nun ausgebildeten Babysitterinnen von den Kursleiterinnen Andrea Gentner und Anke Schelkle den Babysitterpass ausgehändigt. Sie können nun über die Babysitterkartei des Kinderschutzbunds Ehingen an interessierte Familien vermittelt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen