Öpfingen schießt sich mit 8:1-Sieg in die nächste Runde

Lesedauer: 3 Min

Im Fußball-Bezirkspokal der Frauen ist die SGM Bergemer SV/SG Altheim II dem Bezirksligisten SV Bingen/Hitzkofen unterlegen gewesen. Die SG Öpfingen zog mit einem torreichen Spiel gegen die SGM Alb-Lauchert in die nächste Runde im Bezirkspokal ein.

Bezirkspokal: SGM Bergemer SV/SG Altheim II – SV Bingen/Hitzkofen 0:3 (0:0). - Tore: 0:1 Vanessa Ott (58.), 0:2 Alina Feisinger (76.), 0:3 Natalie Ranftl (82.). - In der ersten Halbzeit hatte die SGM den Bezirksligisten Bingen/Hitzkofen gut im Griff. Allerdings konnte man laut SGM-Trainer Stefan Schmid dadurch „nicht das eigene Spiel aufbauen“. In der zweiten Halbzeit musste die SGM durch einen individuellen Fehler den Rückstand hinnehmen. Zwar habe man danach versucht, das eigene Spiel besser durchzusetzen, kam jedoch zu keinem nennenswerten Abschluss vor dem gegnerischen Tor. In der Schlussphase ging der SGM laut Schmid langsam die Kraft aus, wodurch sich Bingen/Hitzkofen weitere Treffer herausspielte. Trotz Niederlage war Schmid zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

SGM Alb-Lauchert – SG Öpfingen 1:8 (1:3). - Tore: 0:1, 0:2, 1:5, 1:6 Tatjana Bitterle (14., 24., 65., 75.), 0:3 Isabell Blaser (26.), 1:3 Tina Ritter (45.), 1:4, 1:7 Rebecca Kneißle (54., 76.), 1:8 Johanna Dolpp (87.). - Die SG Öpfingen tat sich zunächst schwer gegen den Kreisligisten Alb-Lauchert. Vor allem durch den ungewohnt kleinen Sportplatz in Bronnen „schlichen sich viele kleine Fehler in unser Spiel ein“, sagte SGÖ-Trainer Cemal Güney. Nach der Halbzeitpause hat man laut Güney „den Ball laufen lassen, über die Außenbahnen gespielt und Zweikämpfe besser angenommen“. Dadurch lief es in der zweiten Halbzeit für Öpfingen deutlich besser als in der ersten. Trotz anfänglicher Schwächen dominierte der Bezirksligist Öpfingen das Spiel und setzte vor allem spielerisch mehr Akzente als die Heimelf. Daher war Güney zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und ist zuversichtlich, in der nächsten Woche einen guten Start in die Punkterunde zu haben.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen