Öpfingen II sorgt für Überraschung – TSG siegt klar

Lesedauer: 4 Min
 Der Bezirksligist TSG Ehingen (r.) erreichte mit dem Sieg beim A-Ligisten Oberdischingen die nächste Runde.
Der Bezirksligist TSG Ehingen (r.) erreichte mit dem Sieg beim A-Ligisten Oberdischingen die nächste Runde. (Foto: SZ- mas)
Hans Aierstok

Für die größte Überraschung in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals Donau hat am Sonntag die Reserve der SG Öpfingen mit einem deutlichen Sieg gegen A-Ligist SF Kirchen gesorgt. Die TSG Ehingen legte den Grund für ihren Sieg in Oberdischingen schon in der ersten Halbzeit.

SG Öpfingen II – SF Kirchen 4:1 (2:1). - Durch Tore von Johannes Oßwald (7.) und Gabriel Koch (21.) führten die Gastgeber zunächst mit 2:0. Thomas Mang verkürzte zwar in der 38. Minute, doch Mathias Schüle traf in der 60. Minute zum 3:1 und dann unterlief den Gästen noch ein Eigentor zum 4:1 für Öpfingen II.

SV Oberdischingen – TSG Ehingen I 0:4 (0:3). - Matchwinner bei den Gästen war Niklas Braun, der drei Tore erzielte. Das erste Tor in der 10. Minute, das zweite in der 23. Minute und das vierte in der 60. Minute. Schütze des 0:3 war Marc Steudle mit einer Direktabnahme in der 30. Minute. Der Bezirksligist hatte den Gastgeber gut im Griff, war schneller und entschlossener. Oberdischingen hielt zeitweise dagegen, im ersten Durchgang hatte der Gastgeber eine Torchance. Im zweiten Durchgang hatte Oberdischingen jedoch zweimal Pech, als die Heimelf nur den Pfosten traf und ein Freistoß kurz vor Spielende knapp das Ziel verfehlte. Auch die TSG Ehingen traf noch einmal den Pfosten.

SV Granheim – TSG Ehingen II 3:1 (3:1). - Durch zwei Tore von Max Schulz in der 6. und 23. Minute (Elfmeter) gingen die Älbler in Führung. Nach dem 2:1 durch Sven Neuwirth war Granheims Max Schulz mit einem durch Elfmeter noch vor der Pause zum 3:1 erfolgreich.

SpVgg Pflummern-Friedingen – TSV Rißtissen 1:3 (1:0). - Nasuh Ademi brachte den Gastgeber in der 38. Minute in Führung. Nach der Halbzeitpause trafen für die Gäste Martin Sommer, Felix Scholze und in der 90. Minute noch Jonas Eltschinger durch Elfmeter:

SG Altheim II/Andelfingen – FV Schelklingen-Hausen 1:3 (1:3). - Die Gäste machten schon in der ersten Halbzeit alles klar. Zunächst fiel in der 15. Minute das 0:1. Johannes Schneider glich zwar postwendend aus. Die Schelklinger waren aber im Abschluss sicherer und trafen in der 25. und 35. Minute.

SG Altheim II – SG Griesingen 1:3 (0:0) - Die Altheimer Mannschaft von Trainer Holger Hartmann hat sich gegen die SG Griesingen recht wacker geschlagen und ging nach der Pause durch Johannes Rech in Führung. Doch die von Marco Liebmann trainierten Griesinger antworteten mit zwei Toren von Peter Gobs und einem Treffer von Philipp Ströbele und kamen letztlich zu einem verdienten Sieg.

TSV Allmendingen – SG Dettingen 4:2 (2:2). - Das Spiel fand in Ennahofen statt. Anfangs hatte die SG spielerische Vorteile und ging durch ein Tor von Rolf Hofmann in der 15. Minute in Führung. Dann drehte Florian Stiehle mit zwei Toren das Ergebnis. Fabian Baier glich noch vor der Pause aus. Erneut war Florian Stiehle in der 67. Minute zum 3:2 erfolgreich. Den Schlusspunkt setzte Pascal Demartin mit dem 4:2 in der Nachspielzeit. Der TSV Allmendingen hat das Spiel aufgrund der zweiten Halbzeit verdient gewonnen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen