Öpfingen gibt wichtigen Punkt ab

Lesedauer: 6 Min
Daniel Pallasdies (l.) und der VfL Munderkingen sicherte sich mit einem klaren Sieg über Obermarchtal den zweiten Platz in der K
Daniel Pallasdies (l.) und der VfL Munderkingen sicherte sich mit einem klaren Sieg über Obermarchtal den zweiten Platz in der Kreisliga A. (Foto: SZ- mas)
Schwäbische Zeitung
Hans Aierstok

Die SG Öpfingen hat im Wettbewerb um Platz zwei in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren einen wichtigen Punkt abgegeben. Auch der TSV Erbach verlor in der Landesklasse ein Vier-Punkte-Spiel. Der VfL Munderkingen hat sich Platz zwei in der Kreisliga A gesichert.

Herren Landesklasse 7: Obwohl nach zwei gewonnenen Doppeln und dann 3:2 führend, verlor der TSV dann vier Einzel in Folge und ging leer aus. Staudenecker/Stückle und Raaf/Mößlang sicherten sich zwei Doppel. Dann aber gingen nur noch drei Einzel durch Stefan Staudenecker (2) und Patrick Stückle an die Gäste.

Herren Bezirksliga: Mit dem 8:8 gegen Mitbewerber SC Lehr hat die SG Öpfingen wohl die letzte Chance auf den Relegationsplatz vergeben. Nach dem Zwischenstand von 7:3 gingen vier Einzel in Folge verloren und letzten Endes ging auch das Schlussdoppel an den SC Lehr. Für Öpfingen punkteten die Doppel Köhler/Hirschle und Kamm/Rieger. Sechs Einzel gingen durch Linus Kohler (2), Thomas Köhler, Tobias Kamm, Bernhard Rieger und Florian Schik an Öpfingen. Die SG Griesingen war in ihrer Begegnung in Langenau ohne Chance.

Herren Bezirksklasse 2: Der bereits feststehende Meister TTC Ehingen ging gegen Laichingen kein Risiko ein und gab nur je ein Einzel und ein Doppel ab. Zunächst gewannen die Doppel Abele Sebastian/Abele Marcellus und Heinzelmann/Abele Jürgen. Sebastian Abele und Patrick Huss gewannen je zwei Einzel. Den Rest besorgten Martin Heinzelmann, Marcellus Abele und Jürgen Abele. Die Partie dauerte weniger als zwei Stunden.

Das Spiel um Platz drei entschied der SC Berg in Blaubeuren deutlich für sich. Der Aufsteiger gab nur je ein Doppel und ein Einzel ab. Geyer/Pflug und Maier/Maute entschieden ihre Doppel für sich. Sieben Einzel gewannen Thomas Maier (2), Michael Maute, Thomas Schmidt, Gerhard Geyer, Jochen Pflug und Gerhard Scheuing für sich. Der Aufsteiger SC Berg kann stolz auf das Erreichte sein.

Herren Kreisliga A2: Der VfL Munderkingen sicherte sich endgültig Platz zwei. Für die SpVgg Obermarchtal gewann nur Dietmar Buck ein Einzel. Nach den gewonnenen Doppeln durch Pallasdies/Krutz, Gründig/Koch und Dani/Lehnhart gingen noch sechs Einzel an den VfL. Daniel Pallasdies (2), Rebeka Dani, Michael Koch, Robert Krutz und Frank Lehnhart sicherten einen deutlichen Sieg.

Der feststehende Meister SC Bach ließ gegen Berg II keine Zweifel aufkommen. Für die Gäste gewannen nur Sarah Pflug/Tabert ein Doppel. Knaupp/Enderle und Quan/Ritter sicherten sich zwei Doppel. Sieben Einzel gingen an Bernhardt Häufele (2), Can Quan, Walter Knaupp, Ralf Rameiser, Harald Enderle und Andreas Ritter.

Öpfingen II hat sich Platz sieben gesichert. In Rottenacker gewannen die Gäste alle drei Doppel durch Köhler/Hirschle, Rechtsteiner/Kleck und Bierer/Karpa. Sechs Einzel gingen an Carsten Rechtsteiner (2), Walter Hirschle, Michael Kleck, Markus Köhler und Ingo Bierer. Rottenacker gewann vier Einzel durch Christian Wölfle, Bernhardt Schnizer, Georg Walter und Karl-Heinz Moser. Durch die Niederlage gegen Wiblingen ist Herrlingen IV endgültig aus dem Rennen um Platz zwei.

Herren Kreisliga B2: Durch einen knappen Sieg in Unterstadion hat sich der TSV Rißtissen Platz zwei zurückerobert. Berg III hat den Vorrundensieg gegen Ehingen II wiederholt. Tabellenführer SSV Ulm 46 IV gab beim 8:8 gegen Blaustein II den ersten Punkt ab.

Herren Kreisliga C2: Die TSG Rottenacker II gewann ihre Begegnung in Ermingen.

Damen Verbandsliga: Die Berger Damen haben sich gegen Altenmünster gut verkauft. Die Niederlage blieb im Rahmen. Beim 3:8 gewannen Stocker/Wollinsky ein Doppel, Jasmin Stocker und Nadine Wollinsky jeweils ein Einzel.

Mädchen Verbandsklasse: Die Berger Mädchen haben sich zum Abschluss der Runde noch auf Platz vier vorgearbeitet. Sie gewannen bei den TSF Ludwigsfeld und überholten dadurch ihren Gegner. Hoffmann/Scheuing und Ried/Endlichhofer gewannen beide Doppel. Vier Einzel sicherten sich Jana Hoffmann (2), Annelie Ried und Emelie Endlichhofer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen