Von der alten Molke bei der Donnstetter Gugelfuhr

42 Bilder
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Von der alten Molke bei der Donnstetter Gugelfuhr

Die alte Molkerei von Donnstetten haben rund 30 Laiendarsteller bei der Gugelfuhr in dem Römersteiner Ortsteil aus dem Dornröschenschlaf erweckt, wenn auch nur für kurze Zeit: Wie es in der Molke von...

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die alte Molkerei von Donnstetten haben rund 30 Laiendarsteller bei der Gugelfuhr in dem Römersteiner Ortsteil aus dem Dornröschenschlaf erweckt, wenn auch nur für kurze Zeit: Wie es in der Molke von einst so zuging, das erlebten die Zuschauer beim Straßentheater im Rahmen des traditionellen Älblerfests der Donnstetter Vereine. Die Bewohner der Westerheimer Straße und Römerstraße als eine von insgesamt fünf Straßengemeinschaften waren in diesem Jahr beim Theaterspiel zur Gugelfuhr wieder an der Reihe. Das Ensemble um Hans-Jürgen Gröger hatte die alte Molke von Donnstetten in diesem Jahr im Visier und erzählte heiter-lustig von dem einstigen wichtigen Treffpunkt in der Uhlandstraße 10 mitten im Ort. Dort, wo heute die Raiffeisenbank zu finden ist, stand einst in der ehemaligen Hauptstraße die Molkerei, bei der die vielen Bauern des Albdorfes ihre Milch ablieferten. Zum Älblerfest gehörten noch eine flott aufspielende Seniorenkapelle um Bernd Deuschle und eine Jugendkapelle mit Nachwuchsmusikern aus Zainingen, Donnstetten und Feldstetten sowie ein gut gelauntes Riedberg Quintett, das auch bei einsetzendem Regen für gute Stimmung sorgte. Verregnet war dann das Älblerfest am Sonntag, das mit einem Gottesdient in der St. Georgskirche weiterging. Zur Unterhaltung spielten etwa nochmals die Seniorenkapelle sowie die Musikkapelle Harmonie Donnstetten unter der Leitung von Volker Eisenschmid. (Fotos: Hansjörg Steidle)

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion zu dieser Galerie wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.