Auto erfasst Mann mit Hund beim Gassigehen: 67-Jähriger stirbt

Polizei
Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei. (Foto: Robert Michael / DPA)
Schwäbische.de

Ein 33-jähriger Audifahrer ist am Donnerstag gegen 16.45 Uhr auf der B466 von Deggingen in Richtung Bad Ditzenbach gefahren und hat einen 67-jährigen Mann erfasst. Laut Polizeibericht war der Fußgänger mit seinem Hund Gassi und wollte anscheinend die Straße überqueren.  

Der Autofahrer konnte nicht mehr bremsen

Dabei schätzte er wohl die Geschwindigkeit oder den Abstand des Verkehrs falsch ein. Er ging mit seinem Hund los. Der Fahrer des Audi konnte nicht mehr bremsen und erfasste ihn.

Der Hund war leicht verletzt

Der Fußgänger erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Hund erlitt leichte Verletzungen. Seelsorger brachten ihn zu Familienangehörigen. Feuerwehr und Rettungskräfte waren ebenfalls im Einsatz.

Der Hundehalter hat den Unfall nicht überlebt. (Foto: archiv: dpa/Ralf Hirschberger)

Die Verkehrspolizei klärt nun den genauen Hergang des Unfalls. Hierfür zog die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ulm auch einen Gutachter hinzu.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie