Phil Joswig ist das Neujahrsbaby 2021

Lesedauer: 3 Min
Phil Joswig ist das Neujahrsbaby 2021.
Phil Joswig ist das Neujahrsbaby 2021. (Foto: Alb Donau Klinikum)
Schwäbische Zeitung

Das erste Baby des Jahres 2021 im Alb-Donau Klinikum Blaubeuren war der kleine Phil Joswig. Er kam am 1. Januar 2021 um 8.34 Uhr auf die Welt. Phil war bei seiner Geburt 3150 Gramm schwer und 51 Zentimeter groß. Hebamme Miriam Rauscher, Hebammenstudentin Romina Dreher und die leitende Ärztin Dr. Ute Mayer-Weber halfen Mutter Sandra Maier, ihren Sohn zu entbinden.

Phil ist das erste Kind von Sandra Maier und Matthias Joswig und wird das Leben der kleinen Familie aus Bad Ditzenbach bereichern und verändern. Er durfte mit seinen Eltern bereits Anfang der Woche nach Hause gehen.

Silvester im Krankenhaus

„Ich hätte vor der Schwangerschaft mit Phil nicht gedacht, dass ich mal Silvester im Krankenhaus verbringe“ sagt Sandra Maier und lacht dabei. Aber dass ihr Sohn nun das erste im neuen Jahr geborene Baby in Blaubeuren ist, ist den Eltern nicht wichtig. Sie freuen sich, dass sie trotz Corona gemeinsame Zeit mit ihrem Sohn verbringen konnten. Das sei auch wichtig für das Kennenlernen gewesen, sind sich beide einig. Während ihrer Tage auf der Geburtsstation hätten sie nur gute Erfahrungen gemacht – alle seien sehr nett gewesen und immer da, wenn etwas unklar war oder sie bei den ersten Schritten noch Hilfe brauchten. Die Wahl für die Klinik fiel auch deshalb auf Blaubeuren, weil hier auch schon Freunde von ihnen ihr Kind entbunden hatten und von ihren guten Erfahrungen berichteten.

Geburtenrekord für 2020

In der Region ist die Geburtsklinik in Blaubeuren bei Eltern sehr beliebt – das zeigt sich auch an den Zahlen. 627 Kinder wurden im abgelaufenen Jahr in der Blautopfstadt geboren – mehr als jemals zuvor. Dabei ist dieser Geburtenrekord bereits der fünfte in Folge. In den letzten 10 Jahren hat sie die Zahl der Geburten mehr als verdoppelt.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen