In Blaubeuren rollt der Ball

Lesedauer: 2 Min
Fabian Dörflinger

Die Hallenfußballsaison der Aktiven hat auch in der Region nicht lange auf sich warten lassen: Am Mittwoch und Donnerstag veranstaltet der TSV Blaubeuren die 33. Auflage seines Hallenfußballturniers in der Dieter-Baumann-Halle. Insgesamt neun Teams kämpfen um die Siegprämie von 900 Euro.

„Es war auch in diesem Jahr wieder schwierig Teams zu finden und für Hallenturniere zu begeistern. Deswegen spielen wir das Turnier an zwei Abenden aus“, sagt Elmar Hilsenbeck von der Turnierorganisation des TSV Blaubeuren. So treten die Teams ab heute Abend in zwei Vorrundengruppen an. Sechs der teilnehmenden Mannschaften qualifizieren sich für die Finalrunde am Donnerstag.

Mit dabei beim fünften Maschinenbau Cup und beim nun insgesamt 33. Hallenturniers ist neben dem Veranstalter auch wieder der Landesligist TSV Blaustein. Nicht dabei ist die TSG Ehingen, die sich im vergangenen Jahr den Turniersieg sichern konnte.

Die erste Partie bestreiten am Mittwoch der TSV Blaubeuren II und der FV Asch/Sonderbuch. Anpfiff ist um 18 Uhr. Für die Finalrunde am Donnerstag, die ebenfalls um 18 Uhr startet, qualifizieren sich die ersten drei platzierten Teams der Vorrundengruppe. Dem Sieger des Turniers winkt in diesem Jahr die Siegprämie in Höhe von 500 Euro.

In der Vorrundengruppe A spielen der TSV Blaubeuren II, der FV Asch/Sonderbuch, der TSV Blaustein, der FC Blautal und der TSV Blaubeuren III an den Start. In der Vorrundengruppe B treffen der FC Gomadingen-Dapfen, der FC Schmiechtal, der TSV Blaubeuren I und der FV Schelklingen-Hausen aufeinander.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen