Hecke in Blaubeuren fängt Feuer

Lesedauer: 1 Min
Streifenwagen
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. (Foto: Carsten Rehder/Archiv / DPA)
Schwäbische Zeitung

Eine Hecke ist in der Nacht von Freitag auf Samstag in Blaubeuren in Brand geraten. Heiße Asche setzte die Hecke in Brand. Kurz nach Mitternacht bemerkte ein 54-jähriger Hausbewohner, dass eine Hecke neben dem Kompost auf seinem Grundstück lichterloh brannte.

Die alarmierte Feuerwehr aus Blaubeuren konnte den Brand schnell löschen. Als Ursache wurde ermittelt, dass am Tag zuvor Holzofenasche in den Kompost entleert worden war. Obwohl diese Asche seit zwei Tagen in einem Blecheimer gelagert hatte, glühte sie immer noch nach und entzündete die Hecke. An dieser entstand Sachschaden von etwa 300 Euro. Eine Gefahr für Personen oder Gebäude war glücklicherweise nicht entstanden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen