Frau rutscht am Blaufels in Blaubeuren ab

Lesedauer: 2 Min
Der Blick vom Blaufels lockt viele Wanderer, allerdings sind die Wege nicht ungefährlich.
Der Blick vom Blaufels lockt viele Wanderer, allerdings sind die Wege nicht ungefährlich. (Foto: Häfele, Simone)
Schwäbische Zeitung

Viele Retter sind am Freitag in Blaubeuren unterwegs gewesen, um einer Frau am Blaufels Hilfe zu leisten. Wie die Polizei berichtet, war die Frau mit ihrer Familie zur Mittagszeit beim Wandern.

Am Blaufels rutschte die 43-Jährige dann auf dem nassen Boden ab. Sie rutschte wenige Meter den Hang hinunter. Dabei erlitt sie eine Beinverletzung. Bergwacht, Feuerwehr und Notarzt kümmerten sich um die Frau. Der Rettungshubschrauber brachte die 43-Jährige in ein Ulmer Krankenhaus. Die Polizei ermittelte die Umstände des Unfalls. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist ein Verschulden Dritter auszuschließen. Die Polizei mahnt, den Albtrauf beim Wandern nicht zu unterschätzen. Gerade jetzt nach Regentagen sei gutes Schuhwerk unabdingbar. Am besten das ganze Jahr über. Auf den Wegen sollte sich auch niemand überschätzen und die Wege unterschätzen. Der Albtrauf erfordere angesichts der oft steilen Hänge meist gute Trittsicherheit, besonders an den ausgelagerten Felsköpfen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade