27-jähriger Fahrer prallt in der Sonderbucher Steige mit Auto gegen Fels

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei war beim Unfallort.
Die Polizei war beim Unfallort. (Foto: Stefan Puchner)
Schwäbische Zeitung

Ein 27-Jähriger ist am frühen Samstagmorgen in der Sonderbucher Steige verunglückt, fuhr dabei seinen Audi zu Schrott. Dennoch habe der Mann laut Polizei großes Glück gehabt.

Der 27-Jährige war kurz vor 1 Uhr mit seinem Audi in der Sonderbucher Steige in Richtung Blaubeuren unterwegs. Er verlor laut Mitteilung der Polizei vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Audi prallte zunächst rechtsseitig gegen einen Fels.

Beim Gegenlenken übersteuerte der junge Mann sein Fahrzeug. Die dortige Leitplanke fing das Fahrzeug auf und verhinderte einen drohenden Absturz in der Steige. Der Fahrer blieb unverletzt.

Die Polizeistreife stellte beim Fahrzeuglenker deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Schnelltest ergab einen Wert von rund 2 Promille Atemalkohol. Dem Audi-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, er sieht nun einem Strafverfahren wegen Trunkenheit und Straßenverkehrsgefährdung entgegen.

Am Audi entstand durch den doppelseitigen Anprall ein Totalschaden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen