Reiter zeigen ihre Klasse im Gelände

Lesedauer: 4 Min

Beim Stil-Geländeritt der Klasse A* als höchster Prüfung beim Vielseitigkeitsturnier in Bach gingen 20 Reiter an den Start.
Beim Stil-Geländeritt der Klasse A* als höchster Prüfung beim Vielseitigkeitsturnier in Bach gingen 20 Reiter an den Start. (Foto: SZ- mas)

Mit deutlich mehr Teilnehmern als bei der Premiere vor einem Jahr ist das Vielseitigkeitsturnier der Pferdesportfreunde Graumershof in Bach über die Bühne gegangen. „Das Turnier wurde gut angenommen, außerdem waren relativ viele Zuschauer da und die Richter haben uns sehr gute Noten gegeben. Wir sind vollkommen zufrieden“, sagte der PSF-Vorsitzende Martin Stetter.

„Wir hatten fast das Dreifache an Teilnehmern gegenüber dem vergangenen Jahr“, so Stetter. Drei der vier Prüfungen wurden aufgrund der großen Starterfelder geteilt und in zwei oder mehreren Abteilungen geritten. Der sportliche Höhepunkt des Turniertages in Bach war die Geländeprüfung der Klasse A*, in der Hanna Butscher vom RFV Herbertingen auf Miss Penypany in der ersten Abteilung und Lisa Benz vom RFV Donauwörth-Mertingen auf First Go Go Boy in der zweiten Abteilung die Nase vorn hatten. Martina Ehinger vom gastgebenden Verein belegte auf Chivas den achten Platz.

Im Stilgeländeritt-Wettbewerb belegte Linus Weiß vom RFV Möglingen auf Astrello in der ersten Abteilung den ersten Platz, in der zweiten Abteilung lag Alina Judex vom RFV Weißenhorn auf Solino vorn. Laura Eberle von den PSF Graumershof kam auf Rang elf.

Im Geländereiter-Wettbewerb gewann Alexandra Hunger vom RFV Illertissen auf Susi Sorglos, Linn Sophie Friedmann vom RV Moosbeuren belegte auf Diamond den sechsten Platz. In diesem Wettbewerb für Einsteiger gab es kleine Hindernisse und ein angepasstes Gelände mit etwas Gefälle. Noch etwas abgestuft war der Wettbewerb für die kleinsten Reiter, der Führzügel-Wettbewerb Cross-Country. Dabei führten die Eltern die Pferde. Geritten wurde in vier Abteilungen, in drei belegte eine Nachwuchsreiterin der PSF Graumershof den ersten Platz: Lilli Stetter, Amy Schwer und Lara-Marie Böcker. In der vierten Abteilung gewann Raphael Kanz.

In den Wettbewerben der Klasse A* und E ging es für die Teilnehmer aus dem Pferdesportkreis Alb-Donau auch um Punkte für den in diesem Jahr eingeführten Vielseitigkeits-Cup. Auch da waren die Reiterinnen der Pferdesportfreunde Graumershof erfolgreich: Martina Ehinger belegt in der Klasse A nach dem ersten von drei Wettbewerben den zweiten Platz, Laura Eberle in der Klasse E den dritten Platz. Der Stil-Geländeritt der Klasse A* diente außerdem als Sichtung für die goldene Schärpe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen