Zuchtverein lädt zum 36. Göckelesfest

Lesedauer: 3 Min

Am Wochenende startet wieder das Göckelesfest.
Am Wochenende startet wieder das Göckelesfest. (Foto: Archiv: kö)

Der Aufbau für das 36. Göckelesfest in Allmendingen hat begonnen. Am Wochenende gibt es beim Fest des Kleintierzuchtvereins Allmendingen wieder frisch geschlachtete Hähnchen und ein tolles Unterhaltungsprogramm für die Gäste. Es ist das erste Göckelesfest nach der Renovierung des Vereinsheims „Hasenstüble“.

„Im Zuge der Renovierung haben wir Wasserleitungen nach draußen gelegt“, sagt Ludwig Schön, der zweite Vorsitzende des Vereins. Nun werde es für die Helfer an den Ständen viel einfacher. Vorher habe man für das Fest immer extra Leitungen legen müssen. „Das war ein riesiger Aufwand“, sagt Ludwig Schön. „Wenn man immer wieder was macht, tut man sich leichter“, resümiert er. Auch die Versorgung mit Strom habe sich nun verbessert.

Um die 1800 Hähnchen braten am Wochenende beim Vereinsheim in Allmendingen wieder am Spieß, laut Schön das Maximum, was möglich ist. „Wie immer gibt es auch Kaffee und Kuchen, eine Tombola und für die Kinder eine Hüpfburg und einen Süßigkeitenstand“, erklärt Schön. Am Samstag, 11. August, startet der Hähnchenverkauf um 11.30 Uhr, ab 17 Uhr spielt die Kapelle Wahnsinn auf der Festwiese. Zum Frühschoppen am Sonntag, 12. August, wird es auch Unterhaltungsmusik geben.

Traditionell werden die Hähnchen mit Buchenholz geheizt, was ihren Geschmack auszeichnet. Die Mitglieder des Allmendinger Kleintierzuchtvereins freuen sich auf viele Besucher. Ein Blick auf die Wetterprognosen für beide Tage dürfte die Ausrichter des Fests freudig stimmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen