Sameisla wird Spielertrainer in Achstetten

Lesedauer: 3 Min
Christian Sameisla (l., hier im Trikot des SV Uttenweiler), wird im Sommer Spielertrainer bei der TSG Achstetten.
Christian Sameisla (l., hier im Trikot des SV Uttenweiler), wird im Sommer Spielertrainer bei der TSG Achstetten. (Foto: SZ-Archiv: thw)

Christian Sameisla übernimmt in der Saison 2018/19 als Spielertrainer den derzeitigen A-Kreisligisten TSG Achstetten. Der 33-Jährige Allmendinger hörte im Sommer 2017 nach vier Jahren beim SV Uttenweiler auf und legte eine Pause ein. Die TSG Achstetten, damals Bezirksligist, habe ihn schon vor zwei Jahren verpflichten wollen, sagt Sameisla, der aber in Uttenweiler blieb. Beim SVU erreichte Sameisla in vier Jahren viel, führte den Verein von der Kreisliga bis in die Landesliga. Nun gab der 33-Jährige dem Werben aus Achstetten nach. „Das Konzept bei der TSG überzeugt mich, auch wird dort auf die Jugend gesetzt, was sehr wichtig ist“, so Sameisla. Der frühere Landesligist Achstetten stieg in der vergangenen Saison aus der Bezirksliga Riß ab und steht in der laufenden Saison an der Spitze der Kreisliga A2 – fünf Punkte vor Schemmerhofen und sieben vor Baustetten. Der Wechsel nach Achstetten sei unabhängig von der Ligazugehörigkeit, sagt Sameisla. Fit halten will sich der 33-Jährige beim B-Kreisligisten SV Niederhofen, dessen Trainer Steffen Maier er bis Saisonende als Co-Trainer unterstützen werde. In Achstetten ist man froh über die Zusage des Allmendingers. „Wir erhoffen uns von Sameisla mehr Erfahrung und Führungsqualität auf dem Platz“, sagt TSG-Abteilungsleiter Thorsten Stumpf, der betont, dass die Verpflichtung keine Entscheidung gegen den derzeitigen Trainer Thorsten Seeger (früher unter anderem bei der SG Ersingen und der TSG Rottenacker) sei, sondern eine Entscheidung für einen Spielertrainer. Man sei überzeugt, dass vor allem die jungen Spieler viel lernen werden von Sameisla, der Erfahrung aus höheren Ligen mitbringt. Christian Sameisla war beim SSV Ulm 1846, beim 1. FC Nürnberg II, beim 1. FC Heidenheim, beim FV Illertissen und bei der TSG Ehingen aktiv, ehe er 2013 von Ehingen nach Uttenweiler wechselte – seine erste Station als verantwortlicher Trainer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen