Nach 24 Jahren ist für Rewitz nun Schluss

Lesedauer: 4 Min
Robert Rewitz
Robert Rewitz (Foto: Dominik Prandl)
Leiter Lokalredaktion Ehingen

Robert Rewitz hat am Freitag nach 24 Jahren seinen letzten Arbeitstag als Bürgermeister der Gemeinde Allmendingen beendet. Sein Nachfolger Florian Teichmann wird am Donnerstag, 19. April, im Rahmen einer öffentlichen Gemeinderatssitzung in sein Amt eingesetzt.

„Es ist schwierig, nach 24 Jahren meine Gefühle am letzten Arbeitstag zu beschreiben. Auf jeden Fall schwingt bei mir auch die Vorfreude auf was Neues mit“, sagt Robert Rewitz, der noch bis zum 7. November 2019 Bürgermeister der Gemeinde Altheim ist und somit mit dem klassischen Ruhestand noch nichts am Hut hat.

Eine offizielle und vor allem öffentliche Verabschiedung als Allmendinger Bürgermeister möchte Robert Rewitz nicht. „Ich werde mich am Montagabend intern von meinen Mitarbeitern und dem Gemeinderat verabschieden. Das war es dann“, sagt Rewitz, der vieles, was in den 24 Jahren als Allmendinger Schultes passiert ist, „erst noch innerlich verarbeiten muss“.

Mit seinem Nachfolger Florian Teichmann hat sich Rewitz seit dessen Wahl bereits mehrfach getroffen, um über diverse Dinge zu sprechen. „Auch nach seinem Amtsantritt stehe ich Florian Teichmann gerne mit Informationen zu Verfügung. Es gibt ja viele Projekte, die in meiner Amtszeit angestoßen wurden, die er nun fortführen darf“, erklärt Rewitz.

Jeden Montag möchte Rewitz als Altheimer Bürgermeister ins Allmendinger Rathaus kommen, um von dort aus seine Amtsgeschäfte zu führen. „So bin ich für Herrn Teichmann auch immer greifbar, wenn er mich braucht“, sagt Rewitz. Zudem können sich die Bürgerinnen und Bürger Altheims jederzeit an das Allmendinger Rathaus-Sekretariat wenden, um dort mit den Mitarbeiterinnen einen Termin mit Rewitz zu vereinbaren. „Ich gehe auch davon aus, dass ich einen fixen Abend in der Woche in Altheim eine Sprechstunde anbieten werde“, sagt Rewitz. Bis zur Amtseinsetzung von Florian Teichmann – sprich in den kommenden zwölf Tagen – wird Manfred Huber als Stellvertreter des Bürgermeisters laut Rewitz „den Hut auf haben“.

Und was passiert, wenn die Amtszeit von Robert Rewitz am 7. November 2019 in Altheim endet, darüber kann er nur spekulieren. „Es wird in Altheim eine Wahl geben. Und wenn die Altheimer weiterhin die Synergie-Effekte nutzen möchte, wäre Florian Teichmann ein Kandidat“, sagt Rewitz, der sich aktuell im Allmendinger Amtsblatt von seinen Bürgern als Bürgermeister verabschiedet hat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen