Gemeinderat tagt in der Turnhalle

Lesedauer: 2 Min
 Bürgermeister Florian Teichmann erklärt die Gründe für den Umzug.
Bürgermeister Florian Teichmann erklärt die Gründe für den Umzug. (Foto: Dominik Prandl)
Schwäbische Zeitung

Die nächste Gemeinderatssitzung der Gemeinde Allmendingen findet am Mittwoch, 1. April, nicht wie gewöhnlich im Sitzungssaal des Rathauses, sondern in der Turn- und Festhalle in der Marienstraße statt.

„Dadurch können wir die entsprechenden Abstände zwischen den einzelnen Gemeinderäten, der Verwaltung und den Zuschauern gewährleisten“, sagt Bürgermeister Florian Teichmann. „Damit wir das Risiko einer möglichen Ansteckung durch das Coronavirus weiter minimieren können, werden wir unsere Sachvorträge in der Gemeinderatssitzung möglichst kurz halten und nach der Beantwortung von Verständnisfragen sehr schnell zur Abstimmung übergehen“, erklärt er darüber hinaus.

Auf der Tagesordnung steht unter anderem eine Beratung und Beschlussfassung über die finanzielle Beteiligung der Gemeinde Allmendingen an der Kommunalen Beteiligungsgesellschaft Netze BW. Des Weiteren geht es um die Zuteilung eines kommunalen Bauplatzes in Schwörzkirch und die Einziehung einer Teilfläche in der Mühlgasse. Die Satzungen zur Benutzung der Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünfte in Allmendingen und Altheim werden ebenfalls Thema sein. Die öffentliche Gemeinderatssitzung beginnt um 17.30 Uhr.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen