Ein gutes Jubiläumsjahr für den Allmendinger Albverein

Lesedauer: 4 Min
Einige Mitglieder wurden bei der Hauptversammlung geehrt.
Einige Mitglieder wurden bei der Hauptversammlung geehrt. (Foto: Albverein)
Schwäbische Zeitung

Ein Jahr mit vielen Wanderungen und Aktivitäten liegt hinter der Ortsgruppe Allmendingen des Schwäbischen Albvereins. Für die bemerkenswerte, ehrenamtliche Arbeit aller Wanderführer bedankte sich der Vorsitzende Karl-Heinz Juchems bei der Hauptversammlung.

Es war auch ein wirtschaftlich gutes Jahr. Trotz des 125-jährigen Bestehens, das mit rund 2000 Euro bezuschusst werden musste, und einem Helferfest konnte ein Gewinn in Höhe von knapp 1800 Euro erwirtschaftet werden.

Für das kommende Jahr ist die Installation einer Schalldämpfung für das Vereinsheim geplant. Es soll zunächst auf einer Seite des Gastraumes angebracht werden.

Von Naturschutzwart Franz Bolz kam leider etwas Kritik an den Arbeitseinsätzen. Es sind immer weniger Mitglieder, die sich an den Pflegeaktionen beteiligen. Die Einsätze sind auch geeignet für alle rüstigen Rentner, Jugendliche und Frauen. Daher sein Appell: „Die Natur geht uns alle an, denn in ihr leben wir.“ Auch der Gauvorsitzende Helmut Geiselhart regsitrierte an den Naturschutzwarte-Tagungen weniger Beteiligung. Auch er betonte, dass die Wanderwege und die Natur von den Ortsgruppen nur durch Ehrenamt erhalten werden können, diese Arbeit sei mit Geld nicht zu bezahlen. 2018 wurden 74 Kilometer Wegestrecke abgelaufen und in drei Großaktionen die Wege mit mehreren Personen instandgehalten. Der Zeitaufwand dafür betrug 56 Stunden.

Den wichtigsten Punkt Wahlen eröffnete Helmut Geiselhart mit der Wahl des Vorsitzenden Karl-Heinz Juchems, der einstimmig im Amt bestätigt wurde. Die übrigen Vorstands- und Ausschussmitglieder mit Werner Munding, Edith Söll, Gabi Fideler, Rolf Schuba, Heinz Krämer, Franz Bolz, Renate Schuba, Daniela Schmidt und Erwin Harder wurden ebenfalls in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Neu gewählt werden mussten der stellvertretende Vorsitzende Manfred Meier, die Beisitzer Peter Weber, Wolfgang Uetz und die Kassenprüfer Ute Staudenmaier und Dieter Edelmann.

Die anstehenden Ehrungen wurden gemeinsam von Dieter Hammer, Helmut Geiselhart und Karl-Heinz Juchems vorgenommen. Die Jubilare erhielten eine Anstecknadel und eine Urkunde und von der Ortsgruppe einen Gutschein des Gewerbe- und Handelsvereins Allmendingen.

Geehrt wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft Siegmund Christ, Waltraud Christ, Paul Mittnacht und Franziska Müllerschön

Seit 50 Jahren dabei ist Gregor Baur, seit 40 Jahren Jürgen Ruß und Mathilde Maier sowie Bernhard Schmid können bereits auf 25 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken.

Geiselhart gratulierte zum Schluss nochmals der ganzen Ortsgruppe für die super Arbeit im vergangen Jahr und wünschte noch viele tolle Wanderungen in der schönen Natur in der Heimatregion.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen