Drei Punkte für TSV bei Heimspieltag

Lesedauer: 2 Min
 Die Allmendinger Landesliga-Faustballer beim Heimspieltag aus drei Spielen. Das Bild zeigt das Team mit (hinten v. l.) Johannes
Die Allmendinger Landesliga-Faustballer beim Heimspieltag aus drei Spielen. Das Bild zeigt das Team mit (hinten v. l.) Johannes Lohrmann, Wolfgang Bayer, Manuel Breymayer, (vorn v. l.) Martin Sontheimer, Julian Breymayer und Simon Daferner. (Foto: TSV Allmendingen)
Schwäbische Zeitung

Die Faustballer des TSV Allmendingen haben am zweiten Spieltag der Landesliga in heimischer Halle drei Punkte geholt. Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage war die Ausbeute.

Das erste Spiel gegen Oberböhringen mussten die mit noch wenig Landesliga-Erfahrung versehenen TSV-Faustballer mit 0:3 Sätzen abgeben. In jedem Satz führten die Allmendinger zwar, doch es gelang ihnen nicht, in den entscheidenden Momenten zu punkten. Die Abgeklärtheit fehlte und Oberböhringen nutzte jede kleine Chance eiskalt aus.

Getragen von vielen Fans und einer super Stimmung erkämpften sich die Allmendinger in ihrem zweiten Spiel gegen Bissingen ein Unentschieden. Die Zuschauer wurden von spektakulären und hart umkämpften Ballwechseln mitgerissen und so trennte man sich fair 2:2. Final standen sich Allmendingen und Saulgau gegenüber. Insbesondere durch eine glänzende Abwehr und Mut im Angriff gelang es der TSV-Mannschaft, die seit mehr als zehn Jahren in der Landesliga spielenden Saulgauer mit 3:1 zu besiegen.

Mit nun 6:6 Punkten nach zwei Landesliga-Spieltagen steht Aufsteiger Allmendingen auf Platz vier und damit im guten Mittelfeld der Tabelle. Den nächsten Heimspieltag trägt der TSV am 19. Januar aus. In der Schlussphase der Saison haben die Allmendinger erneut drei gegnerische Mannschaften zu Gast.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen