Das bietet die Allmendinger Leistungsschau

Lesedauer: 4 Min
Auch Burgmaier wird, wie vor vier Jahren, auf der Messe das Unternehmen vorstellen.
Auch Burgmaier wird, wie vor vier Jahren, auf der Messe das Unternehmen vorstellen. (Foto: ARchiv- meni)

Sechs Monate Planungszeit, vier Tage Aufbau, zwei Tage Schau mit 37 Betrieben und hoffentlich ein paar Hundert interessierten Allmendinger: Am 27. und 28. April findet wieder die Leistungsschau des Gewerbe- und Handelsvereins Allmendingen – kurz GHV– in der Turn- und Festhalle statt.

Es müsste die zehnte Leistungsschau für den GHV sein, schätzt der Vorsitzende Walter Leichtle. So genau könne er das allerdings nicht sagen, weil die Chronik in den 80er Jahren etwas ungenau sei. „Den Verein jedenfalls gibt es seit 41 Jahren“, ist sich Leichtle sicher. Vor vier Jahren, als die letzte Leistungsschau in der Halle stattfand, habe ihn Walter Haimerl überzeugt, das Amt des Vereinsvorsitzenden zu übernehmen, erinnert sich Leichtle gut an die Veranstaltung.

Walter Leichtle (links) und Bürgermeister Florian Teichmann freuen sich auf die Leistungsschau.
Walter Leichtle (links) und Bürgermeister Florian Teichmann freuen sich auf die Leistungsschau. (Foto: SZ- meni)

Nun hat er – mit tatkräftiger Unterstützung vom Ex-Vorsitzenden Haimerl und dem ganzen Team des GHVs – seine erste Leistungsschau organisiert und ist mit der Resonanz der Unternehmen durchaus zufrieden. 36 Betriebe haben sich bis zur Drucklegung des Flyers angemeldet. Ein weiterer, die Firma Pyttlik aus Schelklingen, kam jetzt ergänzend noch dazu.

Wir haben Firmen aus dem Bereichen Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistungen vor Ort. 

Walter Leichtle

29 der Betriebe werden ihr Portfolio im Inneren der Halle präsentieren. Acht weitere, darunter die Autohändler, präsentieren sich im Außenbereich, wo einfach mehr Platz ist. „Wir haben Firmen aus dem Bereichen Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistungen vor Ort“, schaut Leichtle voraus. Vertreten seien somit alle Sparten, die Allmendingen zu bieten hat und auch Firmen, die mit Endkunden eigentlich keinen Kontakt haben und aus der Schau keinen kommerziellen Nutzen ziehen. „Dazu gehören beispielsweise Burgmaier, Rampf oder Denkinger“, fasst der GHV-Vorsitzende zusammen. Diese Firmen würden die Ausstellung auch nutzen, um beispielsweise Fachkräfte oder Auszubildende zu werben.

Beginn ist am Samstag

Beginn der Leistungsschau ist am Samstag, 27. April, um 13 Uhr. Bürgermeister Florian Teichmann, Vereinsvorsitzender Walter Leichtle und Vertreter der Politik werden die Besucher dann kurz begrüßen, bevor der GHV die Interessierten in vier kleinen Gruppen durch die Halle führt. Bis 18 Uhr sind die Hallentüren am Samstag geöffnet. Im Anschluss werden die Aussteller den Tag gemeinsam ausklingen lassen. Am Sonntag dann können sich die Allmendinger von 11 bis 17 Uhr in der Halle umsehen.

Bewirten wird an beiden Tagen Robert Schmidt von Schmidts Bistro. Zudem wird es von Harry Reichert Spezialitäten aus der Pfalz geben. Für Getränke sorgt die Getränke Oase Fuchs.

Damit sich junge Familien in aller Ruhe umsehen können, hat der GHV bei der Hallenbelegung viel Raum für eine Kinderbetreuung eingeplant, wo die Kinder auch betreut werden können. Zudem wird es bei schönem Wetter im Außenbereich neben einer Hüpfburg Tischkicker, eine Tischtennisplatte und eine Torwand geben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen