Allmendinger Paar feiert Goldene Hochzeit

Lesedauer: 5 Min
Haben sich vor 50 Jahren das Ja-Wort gegeben: Ursula und Paul Glück.
Haben sich vor 50 Jahren das Ja-Wort gegeben: Ursula und Paul Glück. (Foto: SZ- Körner)
Barbara Körner

Am fünften August 1968 haben sich Paul und Ursula Glück auf dem Standesamt in Allmendingen das Jawort gegeben, etwas später erfolgte die kirchliche Trauung in Steinhausen. 50 Jahre danach, am vergangenen Wochenende, sind der Liederkranz und die Musikkapelle Allmendingen mit großem Aufgebot zum Gratulieren gekommen. Mit dabei: Bürgermeister Florian Teichmann und sein Vorgänger Robert Rewitz.

Tief im Leben der Gemeinde sind die beiden verwurzelt, obwohl sie ursprünglich aus Ulm kommt und er aus Aulendorf. „Aber wir sind Allmendinger und haben das auch mit ihnen gefeiert“, sagte Paul Glück, obwohl die Ständchen der Musiker und Sänger für ihn eine absolute Überraschung waren. Tochter Vanessa hatte dafür gesorgt, dass er die beiden Stunden vor dem Eintreffen der rund 100 Gäste außer Haus war.

Alles begann in der Schule

Kennengelernt haben sich Paul und Ursula Glück in der Schule in Allmendingen, in der sie beide als junge Lehrer unterrichteten. Für Ursula Glück war es die erste und einzige Stelle, sie blieb bis zur Pensionierung an dieser Schule, Paul Glück hat nebenbei weiter studiert und unterrichtete seit 1975 am Ehinger Gymnasium Mathematik, Physik und später Informatik. Auch nach der Geburt der Kinder Markus und Vanessa hatte Ursula Glück immer einen vollen Lehrauftrag, damals wie heute herrschte absoluter Lehrermangel. Eine Perle von einer Tagesmutter machte den vollen Einsatz für die Schule möglich.

„Wir hatten aber auch einen Stamm von Freunden, die von jetzt auf nachher die Kinder übernehmen konnten“, erzählt Ursula Glück. Hauptsächlich hat sie Grundschüler unterrichtet, hat aber auch in der Hauptschule Englisch, Sport und Musik gegeben. Während drei Sitzungsperioden war Ursula Glück im Gemeinderat, war in der ersten Periode die erste und einzige Frau. „Schule, der Schulanbau, Kindergarten, Familie, das waren die Themen, die mich hautnah betroffen haben“, sagt sie.

Die großen Chöre der Schule sowie den Liederkranz bis heute hat Ursula Glück dirigiert, romantische Chormusik und gut vertonte Volkslieder waren ihre Favoriten. Bei der Volkshochschule hat sie mitgearbeitet. Das Ehepaar engagierte sich bei der Städtepartnerschaft mit Querqueville in der Normandie. „Ich war von der ersten Begegnung an dabei“, sagt Paul Glück. Schüleraustausch, Choraustausch, Gemeinderatsbegegnungen hat das Ehepaar Glück auf den Weg gebracht. Oft haben die beiden auch ihren Urlaub in der Normandie verlebt.

Leiter der Volkshochschule

Paul Glück hat 20 Jahre die Volkshochschule in Allmendingen geleitet, er war im CDU-Ortsverein von Anfang an dabei, war 19 Jahre zweiter und 20 Jahre erster Vorsitzender. Jetzt ist er Ehrenvorsitzender. Seine gut organisierten Reisen mit Schwerpunkt auf Kultur, Kirchen und Schlössern sind sowohl bei der CDU als auch der Pfarrgemeinde und seinen Jahrgängern beliebt. Seine Fotos von diesen Reisen finden bei der gemeinsamen Betrachtung hinterher viel Lob und Anerkennung.

Den kirchlichen Jahrestag ihrer 50 Jahre zurückliegenden Hochzeit will das Ehepaar Glück im kleinen Kreis mit der Familie feiern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen