LKW-Fahrer und Polizist nach Unfall von Hund gebissen

Lesedauer: 3 Min

 Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. (Foto: dpa / Carsten Rehder)
Schwäbische Zeitung

Bei einem Unfall auf der A8 bei Gruibingen mit mehreren beteiligten Fahrzeugen sind am Dienstag zwei Menschen verletzt worden, eine Frau sogar schwer. Wie Polizei am Mittwoch mitteilte, war ein in einem Wohmobil mitgeführter Hund so verwirrt, dass er einen LKW-Fahrer und einen Polizisten biss und dadurch leicht verletzte. Die Autobahn war während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt.

Laster überholen trotz Verbot

Insgesamt drei Fahrzeuge waren nach Angaben der Polizei in den Unfall verwickelt. Der Fahrer eines Klein-LKW war gegen 19 Uhr in Richtung München unterwegs. Er fuhr zunächst ganz rechts. Doch vor ihm war ein langsamer Lastwagen, den der 63-Jährige überholen wollte. Dabei ist das eigentlich verboten. Als er dann nach links wechselte, übersah er, dass von hinten ein anderer Lastwagen kam. Auch dessen Fahrer wollte unerlaubt überholen.

Die beiden Lastwagen berührten sich. Der Kleinlaster des 63-Jährigen schleuderte nach links über die dritte Spur in die Leitplanke. Doch auf der linken Spur kam ein Wohnmobil. Dessen Fahrer konnte nicht mehr halten und rammte den Kleinlaster. Durch den heftigen Zusammenstoß erlitt die Beifahrerin im Wohnmobil schwere Verletzungen. Der 63-Jährige im Kleinlaster wurde leicht verletzt.

Hund beißt zu

Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Beiden. Und um den Lastwagenfahrer. Denn der Hund im Wohnmobil war so verstört, dass er ihn biss. Auch einen Polizisten biss der Hund. Lastwagenfahrer und Polizist wurden dadurch leicht verletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Autobahn zunächst vollständig gesperrt werden. Nach kurzer Zeit konnte der Verkehr über den Standstreifen vorbeifahren. Das nutzten zwei Fahrer, um mit den Handys von der Unfallstelle unerlaubt Aufnahmen zu machen. Auch sie werden jetzt angezeigt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen