Tatort

Mehr als acht Millionen beim Schwarzwald-„Tatort“

Kultur / Lesedauer: 1 min

Mehr als acht Millionen beim Schwarzwald-„Tatort“
Veröffentlicht:14.02.2022, 13:23
Aktualisiert:15.02.2022, 10:25

Von:
Artikel teilen:

Der Schwarzwald-«Tatort» im Ersten war am Sonntagabend die mit Abstand erfolgreichste Sendung. 8,41 Millionen (25,7 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr den Fall «Saras Geständnis» mit Gaststar Johanna Wokalek ein.

Die TV-Kommissare Franziska Tobler (Eva Löbau) und Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) hatten diesmal zweifelhaften Ermittlungsmethoden von Kollegen in der Vergangenheit nachzugehen.

Die ZDF-Romanze «Frühling: Alte Liebe, neue Liebe» mit Simone Thomalla, Kristo Ferkic und Johannes Herrschmann kam auf 5,89 Millionen (18,0 Prozent). ProSieben hatte die Comicverfilmung «Guardians of the Galaxy 2» mit Chris Pratt und Zoe Saldana im Programm - 1,84 Millionen (6,3 Prozent) wollten das sehen.

Das Vox-Kochduell «Kitchen Impossible» fand 1,48 Millionen Fans (5,8 Prozent). Sat.1 strahlte die deutsche Komödie «Klassentreffen 1.0» mit Til Schweiger, Samuel Finzi, Milan Peschel und Stefanie Stappenbeck aus - 1,27 Millionen (4,3 Prozent) waren dabei.

Auf RTL lief die US-Komödie «Good Boys - Nix für kleine Jungs» mit Molly Gordon und Jacob Tremblay - 1,16 Millionen (3,6 Prozent) konnten sich dafür begeistern. Die Kabel-eins-Reportage «Countdown im Miniatur Wunderland: Rekordprojekt Rio» guckten 990 000 Menschen (3,1 Prozent). Der Krimi «Ein starkes Team - Am Abgrund» lockte auf ZDFneo 790 000 Leute (2,4 Prozent) vor den Bildschirm. Das amerikanische Liebesdrama «Ein ganzes halbes Jahr» mit Emilia Clarke und Sam Claflin auf RTLzwei hatte 770 000 Zuschauer (2,5 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:220214-99-121185/2