Wimsener Höhle bekommt neue Beleuchtung

14 Bilder

Wimsen - Als Kurfürst Friedrich von Württemberg am 9. August 1803 die Wimsener Höhle besichtigte, da lagen nur wenige Kenntnisse zur Geschichte und Geologie der Höhle vor. Mit der ersten elektrischen Ausleuchtung 1931 und der zwischenzeitlichen Erforschung bis auf 955 Meter Länge wurde ein neues Kapitel aufgeschlagen. Seit wenigen Tagen ist nun wieder ein neue Epoche angetreten: An 45 Beleuchtungsstellen unter und über Wasser wurde eine professionelle LED-Ausleuchtung installiert, die völlig neue Einblicke in viele Details der Höhle ermöglicht. Mit der Kamera war Heinz Thumm in der Höhle.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen