Wien - eine Weltstadt unter Schock: Chronologie der Terrornacht

Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Der Terrorangriff ereignete sich wenige Stunden vor Beginn des teilweisen Lockdowns in Österreich. (Foto: Georges Schneider/XinHua/dpa)
Schwäbische.de

Der islamistisch motivierte Terroranschlag in Österreichs Hauptstadt mit vier Toten und zahlreichen Verletzten hat die Donau-Metropole tief erschüttert.

Der Terrorangriff ereignete sich wenige Stunden vor Beginn des teilweisen Lockdowns in Österreich. Der Polizei zufolge gab es sechs verschiedene Tatorte. Einer davon liegt direkt neben der Synagoge.

Nach offiziellen Angaben bei der Attacke sind mindestens vier Passanten getötet worden. Es handele sich um zwei Männer und zwei Frauen. 17 Menschen wurden teils schwer verletzt.

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.