In Krauchenwies sind schräge Vögel unterwegs.
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
In Krauchenwies sind schräge Vögel unterwegs. (Foto: Johannes Böhler)
Editor und Redakteur für Blick nach Baden

Auf den Straßen von Klein-Paris ging es nach dem Bräuteln am Dienstagmittag direkt mit dem Umzug weiter.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Auf den Straßen von Klein-Paris ging es nach dem Bräuteln am Dienstagmittag direkt mit dem Umzug weiter. Neben den Bräutlingsgesellen war auch der Kindergarten St. Josef aus Krauchenwies dabei. Die Kinder zeigten der Öffentlichkeit ihren Drachen mit dem Namen „Singsangklingklangkling“. Für den Bau des Gestells gab es Unterstützung eines Fachmanns aus Göggingen (die SZ berichtete). Bei dem Umzug beteiligen sich rund 20 Gruppen aus der ganzen Region. Neben den Kehlbachratten aus Otterswang, der Schnellergilde Mottschieß und der Narrenzunft Ulm beteiligte sich auch der Narrenverein aus Göggingen am bunten Treiben. Die SZ-Redakteure Johannes Böhler und Lukas M. Heger waren mit der Kamera dabei.

Mehr zum Thema

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.