Froschsprung: Die Balance zwischen „Spiel und Ernst“


Die Langenargener Künstlerin Annette Weber (rechts) stellt in der „Buch-Kunst-Galerie Jäger“ noch bis zum 5. November ihre Skul
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Die Langenargener Künstlerin Annette Weber (rechts) stellt in der „Buch-Kunst-Galerie Jäger“ noch bis zum 5. November ihre Skulpturen und Bilder unter dem Titel „Froschsprung“ aus. (Foto: Lydia Schäfer)
Schwäbische Zeitung

Langenargen - „Froschsprung“ titelt die Kunstausstellung der Langenargener Künstlerin Annette Weber. In der „Buch-Kunst-Galerie Jäger“ zeigt sie zur Zeit Skulpturen, Bilder und Videoinstallationen.

Langenargen - „Froschsprung“ titelt die Kunstausstellung der Langenargener Künstlerin Annette Weber. In der „Buch-Kunst-Galerie Jäger“ zeigt sie zur Zeit Skulpturen, Bilder und Videoinstallationen. Bis Samstag, 5. November, werden ihre Arbeiten dort zu sehen sein. Während der langen Kulturnacht wird ein zusätzliches Programm geboten. Sie hocken groß und rund zwischen den Büchern der Buch-Kunst-Galerie und scheinen die Besucher der Vernissage zu betrachten. Mit ihren Glupschaugen zwinkern sie dem Betrachter zu. Inge Jäger hat eine Amphibienfamilie zu Gast. Sie heißen Hannah, Paul oder Max und sind ein Moorfrosch im Hochzeitskleid, ein Tomaten- oder Wasserfrosch – entstanden nach realen Vorbildern der Natur. Es ist wohl diese Balance aus „Spiel und Ernst“, wie es Friederike Lutz in ihrer Laudatio beschreibt, das den Betrachter berührt und das nicht nur innerlich. Die Keramikskulpturen laden zum Berühren ein. Wassertropfen auf dem Körper, Riefen und Rillen am Körper, die ertastet werden wollen. Ein Spiel aus konkaven und konvexen Formen, das die Sinne anspricht. Annette Weber hat mit dieser Ausstellung ihre drei Schaffensschwerpunkte die Bildhauerei, die Malerei und die Medienkunst miteinander verknüpft.So dringt aus dem Inneren mancher Frösche Geräusche. Grund genug, dem Werk einmal tief in die Augen zu schauen. Mit zeitgenössischen Videoinstallationen wird dem archaischen Motiv des Frosches, der schon seit über 15 000 Jahren Gegenstand in künstlerischen Darstellungen ist, der Froschsprung nachgeahmt. Es ist diese scheinbare Diskrepanz zwischen den starren, ballförmigen Froschskulpturen und den bewegten Bildern im Inneren, die einen völlig neuen Spannungsbogen schaffen. „Der Froschsprung gibt den Wissenschaftlern Rätsel auf“, erzählt Annette Weber. Mit einem einzigen mächtigen Satz katapultieren sie sich um ein Mehrfaches ihrer Körperlänge durch die Luft. Anette Weber findet immer wieder neue Aspekte ihres Motivs, das sie schon seit Jahren begleitet. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Buch-Kunst-Galerie Jäger besichtigt werden. Ein Katalog zur Ausstellung ist dort ebenfalls erhältlich.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Verschärfte Notbremse? Das Kreisgesundheitsamt beobachtet das Infektionsgeschehen genau. Foto: Christoph Soeder/DPA

„Notbremse“ in Baden-Württemberg - diese Regeln gelten ab Montag

Die Entscheidung über die sogenannte „Notbremse“ der Bundesregierung dauert der Landesregierung zu lang. Sie sorgt selbst für Fakten im Südwesten. Diese Regeln gelten ab Montag.

"Wir warten nicht auf den Bund, wir müssen jetzt handeln", sagt Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne).

Die Corona-Verordnung des Landes müsse man ohnehin am Wochenende verlängern, heißt es. 

Am Freitagnachmittag gab das Sozialministerium die zentralen Punkte der überarbeiteten Corona-Verordnung bekannt, die aber ...

Ohne negativen Schnelltest können die Schülerinnen und Schüler in der Region ab Montag nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Corona-Newsblog: Schulen im Landkreis Biberach bleiben geschlossen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 34.800 (399.982 Gesamt - ca. 356.200 Genesene - 9.022 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.022 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 165,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 267.700 (3.099.