Dürbheims Ringer zerlegen Trossingen beim 31:8

 Der SV Dürbheim (rote Kampfanzüge) gewann das Derby gegen Trossingen deutlich.
Mit Schwäbische Plus Basic weiterlesen
Unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten erhalten Sie mit Schwäbische Plus Basic.
Der SV Dürbheim (rote Kampfanzüge) gewann das Derby gegen Trossingen deutlich. (Foto: Wilhelm Bartler)
Redaktionsleiter

Die Ringer des SV Dürbheim bleiben in der Verbandsliga das Maß aller Dinge. Gegen den KSV Trossingen gelang mit dem 31:8 der vierte Sieg im vierten Kampf.

Die Ringer des SV Dürbheim bleiben in der Verbandsliga das Maß aller Dinge. Gegen den KSV Trossingen gelang mit dem 31:8 der vierte Sieg im vierten Kampf. Somit bleibt der SVD Tabellenerster, während die Musikstädter mit erst einem Sieg Vorletzter sind. Das Duell der beiden Kreisteams war sehr kurzweilig. Nur ein Kampf – Michael Kalmbach siegte nach Punkten – ging über die komplette Distanz. Fotos: Wilhelm Bartler.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.