Zypries greift Bankmanager wegen Millionen-Boni an

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der Debatte über Millionen-Boni hat Justizministerin Brigitte Zypries uneinsichtige Banker scharf kritisiert. Es könne nicht nach dem Motto laufen, dass Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden, sagte die SPD- Politikerin dem „Focus“. Der Gesetzgeber könne aber nicht in laufende Verträge von Investmentbankern eingreifen, stellte Zypries klar. Im März will sich der Koalitionsausschuss mit dem Thema Managergehälter befassen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen