Zypries fordert spezielles Arbeitnehmer-Datenschutzgesetz

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Angesichts der Datenaffäre bei der Bahn hat sich Bundesjustizministerin Brigitte Zypries für ein spezielles Arbeitnehmer-Datenschutzgesetz ausgesprochen. Sie halte es für „sehr sinnvoll, den Umgang mit Arbeitnehmerdaten gesetzlich klar und transparent zu regeln“, sagte sie der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Der Verkehrsausschuss des Bundestages will heute die Datenaffäre unter die Lupe nehmen. In einem Zwischenbericht für Regierung und Parlament räumte die Bahn weitere Überprüfungen von Mitarbeitern ein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen