Zweifel an Existenz der „Phantom-Mörderin“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die als „Phantom von Heilbronn“ berüchtigte Polizistenmörderin hat es womöglich nie gegeben. Das baden- württembergische Landeskriminalamt in Stuttgart untersucht, ob Wattestäbchen, mit denen Spuren an Tatorten gesichert wurden, schon vorher mit DNA verunreinigt waren. Nach stern.de-Informationen sollen inzwischen Packerinnen eines norddeutschen Betriebs für Medizinalbedarf Speichelproben abgegeben haben, um ihr DNA-Profil mit dem des „Phantoms“ abgleichen zu können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen