Zwei Tote bei Lawinenabgang in der Steiermark

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Serie von schweren Lawinenabgängen hat in den österreichischen Alpen erneut zwei Menschenleben gefordert. Nach Polizeiangaben gehörten die Opfer zu einer Gruppe von zwölf Ski- Tourengehern, die im Rantenbachtal in der Steiermark von den Schneemassen verschüttet wurden. Nach Angaben der Nachrichtenagentur APA wurden sechs Tourengeher von dem Schneebrett erfasst, aus dem sich drei relativ schnell befreien konnten. Für zwei 69 und 71 Jahre alte Österreicher kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen