Zwei Tagungen finden in der neuen Inselhalle statt

Lesedauer: 3 Min
Redaktionsleiter

Zwei kleinere Tagungen haben jetzt in der Inselhalle stattgefunden. Zur Trendschau Bad und Heizung sowie zum 3D-Forum sind Teilnehmer nach Lindau gekommen. Seit 15 Jahren veranstaltet die CI und System to win Beratungs GmbH aus Weißensberg die Trendschau Bad und Heizung. Nach dem Umbau der Halle fand die Tagung mit Fachmesse erstmals in Lindau statt. Etwa 150 Geschäftsleute aus der Heizungs- und Sanitärbranche hörten zwei Tage lang Vorträge zum Einrichten der Verkaufsräume, zum Umgang mit Kunden und was sie gegen den Fachkräftemangel tun können. Vor Beginn freuten sich Veranstalter und Referenten auf zwei interessante Tage (von links): Bettina König und Kornelia Siegl-Witt von CI, Referent Fabian Weiss, CI-Geschäftsführer Heinz Witt sowie Referent Andreas Kahnke. Etwa 260 Stadtplaner und -entwickler, Energieversorger, Hoch- und Tiefbauer, Vertreter aus der Wasserwirtschaft und vielem mehr haben sich bereits zum 17. Mal in Lindau zum Internationalen 3D-Forum getroffen, das OB Gerhard Ecker eröffnen hat. Die Konferenz, organisiert von der Stadt Lindau, namentlich dem Vermessungsspezialist des Lindauer Stadtbauamtes, Claus Bihl und Achim Hellmeier vom Kooperationspartner Real-IT, beschäftigt sich wieder mit neuen Erkenntnissen in der 3D-Technik, speziell bei 3D-Stadtmodellen. Vertiefende Vorträge zum Thema und Workshops füllen den zweiten Tag. Da der Verein „Runde Tisch GIS“ erstmals als Mitveranstalter auftritt, führte dessen Vorsitzender, der Leiter des Lehrstuhls für Geoinformatik der TU München, Thomas Kolbe, mit seinem Eröffnungsvortrag „Internet of Things (IoT), Smart Cities und 3D-Stadtmodelle ins Thema ein. Fotos: dik/cf

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen