Anja Traub (oben) mit Nadine Langer.
Anja Traub (oben) mit Nadine Langer. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Anja Traub von der Reitergruppe Neuravensburg hat zwei Titel bei den baden-württembergischen Meisterschaften im Voltigieren gewonnen. Die Tettnangerin gewann zudem eine Silbermedaille in der Gruppenkür. Damit scheint sie bereit zu sein für die Deutschen Meisterschaften, die vom 26. bis 29. Juli in Elmshorn an der Nordsee stattfinden werden.

Zu Beginn der Meisterschaft startete Anja Traub mit fünf Teamkameraden im Gruppenwettkampf für den VRC Zöbingen. Sie erzielten mit einer sehr durchwachsenen Pflicht, aber guten Kür den zweiten Platz. Dann erturnte Traub im Einzelwettbewerb für die Reitergruppe Neuravensburg, longiert von Melanie Nagel, nach einem souveränen Pflichtdurchgang und einer ausdrucksstarken Kür den ersten Platz. Im Doppel startete die 30-jährige Tettnangerin mit ihrer Partnerin Nadine Langer ebenfalls auf Lombay und erreichte den zweiten Platz. Somit qualifizierte sich die Tettnangerin in allen drei Kategorien für das Finale am Sonntag.

Im Einzel ging es mit dem Technikprogramm los, nachmittags musste nochmal die Einzelkür gezeigt werden. Die Richter platzierten Traub mit fast einer ganzen Note Abstand zu ihrer Konkurrenz auf den ersten Rang und zeichneten sie somit als Baden-Württembergische Meisterin aus. In der Doppel-Kür erreichten Traub und Langer eine überragende Wertnote von 8,5. Diese hohe Bewertung konnte den Rückstand vom Samstag gut ausgleichen und somit gab es erneut eine Goldmedaille. Zuletzt wurde die Gruppenkür präsentiert. Mit einer souveränen Leistung wurde das Team mit der Silbermedaille belohnt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen