Zwei deutsche Urlauber sterben bei Verkehrsunfall auf Fuerteventura

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zwei deutsche Touristen sind bei einem Verkehrsunfall auf Fuerteventura ums Leben gekommen. Der 30-jährige Mann und seine ein Jahr ältere Begleiterin seien nahe Tuineje im Süden der Kanaren-Insel in ihrem Auto mit einem Kleinbus kollidiert. Das teilten die spanischen Behörden mit. In dem Bus waren ebenfalls ausländische Urlauber unterwegs. Vier von ihnen wurden leicht verletzt, unter ihnen ein vierjähriges Kind. Wie es zu dem Unglück kam, ist noch unklar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen