Zwölf Festnahmen nach Großbrand in neuem Fernsehzentrum in Peking

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Großfeuer im Neubau des Sendezentrums des chinesischen Staatsfernsehens CCTV in Peking sind zwölf Menschen festgenommen worden. Unter ihnen ist der Bauleiter des Senders für den neuen Komplex, Xu Wei, wie die Polizei nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Ursache des Feuers in dem 159 Meter hohen Gebäude, bei dem ein Feuerwehrmann ums Leben kam und sieben Menschen verletzt wurden, war ein spektakuläres Feuerwerk, das CCTV ohne Erlaubnis organisiert hatte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen