Zuwanderung ausländischer Ehepartner sinkt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach Deutschland kommen immer weniger ausländische Ehepartner. Die Zahl der Ehegatten aus visapflichtigen Ländern wie der Türkei, Russland oder Thailand sank zwischen 2005 und 2008 um ein Viertel auf etwa 31 000. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“. Bei der größten Gruppe, den Türken, hat sich die Zahl sogar auf 6900 nahezu halbiert. Seit August 2007 müssen ausländische Ehepartner mindestens 18 Jahre alt sein, vor dem Umzug grundlegende Deutschkenntnisse nachweisen und hier ohne Sozialhilfe auskommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen