Zu klein, zu chaotisch: Was Deutsche im Bad ärgert

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zu wenig Platz: Das stört die Deutschen am meisten an ihrem Badezimmer. Ein Drittel ärgert sich regelmäßig über einen zu kleinen Nassbereich, ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa in Berlin.

An Schmutz und Unordnung stören sich 27 Prozent, ohne Fenster im Bad auskommen zu müssen bemängeln 20 Prozent. Auf Platz vier folgt die „ausgedrückte Zahnpastatube“, über die sich 18 Prozent ärgern. Die gesamte Ausstattung missfällt 12 Prozent, Wasserprobleme beklagen 11 Prozent und eine mangelnde Heizung 9 Prozent. Für die Studie wurden im Auftrag der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) in Bonn und der Messe Frankfurt 1000 Menschen ab 18 Jahren befragt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen