Zeppelin-Universität begrüßt den 31. Jahrgang

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Friedrichshafen (sz) - Die Zeppelin Universität (ZU) ist mit dem nunmehr 31. Jahrgang ins Herbstsemester gestartet. Neben den Erstsemestern, die sich in den Bachelor- und Masterprogrammen neu eingeschrieben haben, kommen 50 Gaststudierende aus 19 Ländern von den weltweiten Partneruniversitäten an den Bodensee. Mit einer Willkommensrede wurden die Studienstarter und Gaststudierenden von ZU-Präsidentin Prof. Dr. Insa Sjurts offiziell begrüßt wie auch von Friedrichshafens Erstem Bürgermeister Dr. Stefan Köhler, der sich anschließend unter Moderation der studentischen Vizepräsidentin Josefine M. Meibert den Fragen der neuen Studierenden stellte. Die neuen und die Gaststudierenden erwartet im Rahmen der Einführungswoche neben einem ersten Kennenlernen der Strukturen und Angebote der ZU ein abwechslungsreiches Programm. Dazu gehören Besuche der ZF Friedrichshafen AG, des Zeppelin Museums sowie eine Wanderung auf den Pfänder und ein Ausflug zum SwinGolf Allgäu Bodensee in Opfenbach. Unser Bild zeigt Erstsemester und Gaststudierende der ZU mit ZU-Präsidentin Prof. Dr. Insa Sjurts (2. v. rechts), ZU-Kanzler Matthias Schmolz (3. v. rechts) und der studentischen Vizepräsidentin Josefine M. Meibert (r.). Foto: ZU/Richard Behr

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen