Zentralrat der Juden stärkt Merkel den Rücken

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Berlin dpa) - Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat Kanzlerin Angela Merkel den Rücken gestärkt und von ihren Kritikern im Zusammenhang Pius-Affäre eine Klarstellung verlangt. Es sei unerträglich, wie versucht werde, die Kanzlerin wegen ihrer Intervention beim Papst öffentlich zu diffamieren, sagte Generalsekretär Stephan Kramer der „Rheinpfalz am Sonntag“. Die katholische Kirche sieht sich nach der Aufhebung des Kirchenbanns über die Piusbruderschaft mit einer Austrittswelle konfrontiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen