Zeichen einer Onlinesucht erkennen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

„Daddeln“ bis die Augen wehtun: Verbringt ein Jugendlicher 35 Stunden pro Woche oder mehr vor dem Computer, kann das als Zeichen einer Onlinesucht gewertet werden.

Darauf weist das Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Technischen Universität Ilmenau auf dem Portal medienbewusst.de hin. Warnsignale sind auch, wenn die schulischen Leistungen nachlassen und Jugendliche ihre Familie, Freunde und Hobbys vernachlässigen.

Außerdem könne es zu extremen Reaktionen kommen, wenn Eltern den Zugang zum Internet oder zu Spielen einschränken. In diesen Fällen sollten Eltern sich umgehend an einen Arzt oder eine Beratungsstelle wenden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen