Zahl der Toten bei Feuerinferno in Australien steigt auf 171

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Zahl der Toten bei den katastrophalen Buschbränden in Australien ist auf 171 gestiegen. Das berichtet die BBC auf ihrer Internetseite. Der Ministerpräsident des betroffenen Bundesstaates Victoria, John Brumby, sprach von der größten Naturkatastrophe in der Geschichte Australiens. Mehr als 30 Feuer seien noch immer nicht unter Kontrolle, noch immer gebe es gefährdete Gemeinden. Die Behörden gehen davon aus, dass einige der Feuer absichtlich gelegt wurden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen