Wohnungen für Asylbewerber sind knapp

Lesedauer: 3 Min
Das Begegnungscafe im Gemeindehaus Kehlen wird im Herbst wieder zum Spielen und zum Gespräch einladen.
Das Begegnungscafe im Gemeindehaus Kehlen wird im Herbst wieder zum Spielen und zum Gespräch einladen. (Foto: freundeskreis asyl)
Schwäbische Zeitung

Meckenbeuren (sz) - Beherrschendes Thema beim jüngsten Treffen des Freundeskreises Asyl im Meckenbeurer Rathaus war die Suche nach Wohnungen für die Anschlussunterbringung von geflüchteten Menschen in der Schussengemeinde. An die bei dem Gespräch anwesende Bürgermeisterin Elisabeth Kugel ist die Anregung übermittelt worden, eine der nächsten Bürgerversammlungen dem brisanten Thema des sozialen Wohnungsbaus zu widmen, wie der Freundeskreis mitteilt.

Ein künftiger Nachbar des geplanten Flüchtlingswohnheimes im Ortsteil Buch (am Hibiskusweg) kritisierte die diesbezügliche Entscheidung im Gemeinderat vor drei Wochen wegen der umstrittenen „Bau-Verdichtung“ in diesem Ortsteil. Die Ehrenamtlichen im Freundeskreis Asyl unterstützen auf der einen Seite den Bau von Wohnheimen in der Gemeinde. Auf der anderen Seite sei die Integration der Flüchtlinge mit dem ursprünglich vorgesehenen Konzept, sie dezentral in geeigneten Mietwohnungen unterzubringen, besser zu verwirklichen, sagten einzelne Teilnehmer in der Runde. Sie appellierten an das Wohlwollen von Hausbesitzern und Vermietern in dieser Angelegenheit.

Kugel lobt Ehrenamtliche

Zur Sprache kamen bei dem Austausch von 15 Ehrenamtlichen, moderiert von Julia Frey, der kommunalen Integrationsbeauftragten, auch die Erfahrungen bei der Berufsorientierung der anerkannten Flüchtlinge in der Gemeinde. Ein differenziertes Angebot von Sprachkursen und die Kontakte zu den Betrieben seien dafür unerlässlich. „Hier würde vieles fehlen, wenn das ehrenamtliche Engagement nicht vorhanden wäre“, lobte die Bürgermeisterin.

Der Freundeskreis Asyl plant für die Zeit vor den Sommerferien ein Grillfest für einheimische Mitbürger und für Flüchtlinge und will sich auch am kommenden Bahnhofsfest Ende August aktiv beteiligen. Dies ist nach einer längeren Diskussion mit knappem Ergebnis beschlossen worden. Bis zum kommenden Herbst veranstalten einzelne Ehrenamtliche einen Sprachkurs für Asylbewerber in den Gemeinschaftsunterkünften in Kehlen und Gerbertshaus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen