Wirtschaftsminister zu Guttenberg verteidigt Konjunkturpaket

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hält das 50-Milliarden-Konjunkturpaket trotz drastischer Schulden für notwendig. „Wir tun es für die Menschen in unserem Land“, sagte der CSU-Politiker in seiner ersten Rede als Minister im Bundestag. Sie dürften erwarten, dass der Staat eingreife, wenn der Markt sich nicht mehr selbst helfen könne. Finanzminister Peer Steinbrück verteidigte die Neuverschuldung. Er sagte einen Schuldenabbau in besseren Zeiten zu. FDP-Chef Guido Westerwelle forderte mehr Steuerentlastungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen