Wirtschaftsminister Glos darf gehen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wirtschaftsminister Michael Glos darf nun doch gehen: Er will heute bei Kanzlerin Angela Merkel seinen Rücktritt einreichen. Das erklärte Glos nach einem Treffen mit der CSU-Spitze in München. Parteichef Horst Seehofer hatte das Rücktrittsgesuch des amtsmüden Glos' zunächst abgelehnt, sich dann aber mit Merkel darauf geeinigt, den Minister abzulösen. Den Namen des Nachfolgers will Seehofer heute verkünden. Im Gespräch sind CSU-Generalsekretär Karl- Theodor zu Guttenberg und Bayerns Finanzminister Georg Fahrenschon.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen