Wirtschaftskrise treibt Februar-Arbeitslosigkeit in die Höhe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Wirtschaftskrise hat jetzt auch den Arbeitsmarkt voll erfasst. Die Zahl der Arbeitslosen stieg im Februar um rund 63 000 auf 3 552 000. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mit. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,2 Prozentpunkte auf 8,5 Prozent. Die Wirtschaftskrise zwingt immer mehr Menschen zu Kurzarbeit. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit hat sich die Zahl der Anmeldungen von Kurzarbeit im Vergleich zum Vormonat mehr als verdoppelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen